Raffrollos – Vorhang auf für dekoratives Design

Wer eine besonders schöne Fensterdekoration für seine Wohnung möchte, sollte ein Raffrollo ins Auge fassen. Wie der Name verrät, handelt es sich um kein normales Rollo, sondern es wird zusammengefaltet, also gerafft. Auch wenn es vordergründig zur Verschönerung beiträgt, kann es als Sichtschutz oder zur Verdunkelung eingesetzt werden.

Raffinesse in schlichtem Design

Ein Raffrollo ist mehr oder weniger eine Mischung aus Gardine und Rollo. Es besteht aus Stoff und lässt sich mithilfe von Schnüren nach oben ziehen. Damit entstehen die dafür charakteristischen Falten. Die Raffung des Stoffs ist dabei horizontal und bildet dann waagerechte Falten. Spezielle Schnüre sorgen dafür, dass sich dabei der Stoff gleichmäßig nach innen legt.

Alternativ zu den Schnüren kann es zu einem Binderollo bzw. Bändchenrollo zusammengerafft werden und durch Bändchen in beliebige Fensterhöhen hochgesteckt werden.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Bei einer Modellauswahl sind viele Varianten verfügbar, jedoch kommen hauptsächlich 2 verschiedene Stoffarten zum Einsatz: Blickdichter oder transparenter Stoff.

Transparenter Stoff, meist auch Voile genannt, eignet sich hervorragend, um ihn an ein Fenster als Sichtschutz anzubringen. Neben der Transparenz des Stoffes, sind Muster und Farbe so flexibel wählbar, dass in jedem Raum ein angenehmes Ambiente entsteht. Durch seine luftige Optik und Durchlässigkeit von Licht, sorgt er für viel Helligkeit im Raum.

Der Sichtschutz greift aufgrund dieser Transparenz natürlich nur bedingt. Vor allem nachts und bei Lichteinflüssen sollte darauf geachtet werden, dass ein Schutz für das Einsehen von außen nach innen gewährleistet ist.

Soll ein Raum abgedunkelt werden, liegt die Empfehlung eher bei einem Raffrollo aus blickdichtem Stoff. Häufig sind diese unter dem Namen Verdunkelungsrollo zu finden.

Ob Verdunkelungsrollo oder Fensterdekoration, man findet viele schöne Rollo Varianten auf Clever-Kauf-24.de auch zum online kaufen.

Das Anbringen am Fenster

Eine leichte Befestigung ist von der entsprechenden Raffrollotechnik abhängig. Des Weiteren bietet diese eine weitere Möglichkeit der persönlichen Gestaltungsfreiheit für individuelle Wünsche.

Befestigungssysteme erfüllen auch dekorative Aspekte.

Die einfachste Variante ist dabei die Anbringung mit Ösenhaken. Dabei werden die Haken einfach in den Fensterrahmen eingehängt und das Rollo auf die Haken gesetzt.

Andere Varianten sind dabei ebenfalls sehr verbreitet und auch sehr beliebt, wie z. B. Schlaufen, Tunnelsaum oder Klettband.

Pflege eines Raffrollos

Wurde ein Modell mit Zugband und Klett-Aufhängung gewählt, sollte es am besten mit der Hand gewaschen werden, da sich die Schnüre verheddern können oder der Klett nicht mehr hält. Raffrollos mit Schienensystem können je nach Stoff auch mit der Waschmaschine gereinigt werden. Bei nicht waschbaren hingegen empfiehlt es sich hingegen, sie regelmäßig mit einem feuchten Tuch abzuwischen.

Welches Zubehör ist sinnvoll

Für eine Anbringung ist kein weiteres Zubehör erforderlich. Besonders nützlich bei einem Raffrollo mit Schnüren ist jedoch ein Schnurwickler. Dieser sorgt für eine ordentliche Optik, ohne herumhängende Schnüre bei hochgezogenen Raffrollos.

Mit einem Raffrollo lässt sich der Raum auf eine unkomplizierte Weise verschönern. Es ist die ideale Lösung für zugleich schone, als auch zweckmäßige Fensterdekoration.